Wanderfreund.at - informiert
über
Reinischkogelweg

Die Wanderung erfolgt zu einem großen Teil auf "alten Bergwanderwegen". Die Geschichte dieser Wege ist Jahrhunderte alt. Die Pfade waren stets so angelegt worden, dass sie möglichst sicher und kräftesparend von Mensch und Tier begangen werden konnten.

Der Weg ist familienfreundlich und auch für Kinder leicht erwanderbar. Die Variante über Absetzwirt und Klugbauer ist wegen der Höhenunterschiede und der Länge erst ab etwa 12 Jahren zu empfehlen. Die Strecke verläuft in allen Teilen auf reinen Forst- und Wanderwegen, lediglich das Teilstück Absetzwirt- Klugveitl führt am Anfang und ab dem Stainzbach über ganz wenig befahrene Straßen. Beste Wanderzeit: Ganzjährig, bei Schneelage mit entsprechender Ausrüstung. Feste Schuhe sind angeraten weil einige kleine Bachzuflüsse zu queren sind.

Der Weg: Vom Parkplatz Hotel GH. Klugbauer (1059m), in Sommereben nehmen wir den Weg 551 in westlicher Richtung. Bald darauf können wir auf der nahen "Glaserwiese" des Klugbauern die im Jahr 2013 eingehauste Ausgrabungsstätte einer Waldglashütte (Museum Waldglashuette) aus dem 17.Jh. Sehen. Der Weg führt leicht steigend durch lichten Hochwald, vorbei an Wegkreuzen bis zur Klugveitl-Kapelle mit Rastbank. Ca. 200m bergauf steht links ein Lochstein mit Hinweisschild. Kurz weiter steigend bis zum Kaltenbrunner-Kreuz mit vielen Wegtafeln. Ganz in der Nähe befindet sich die Stainzbach Quelle (Hinweisschild). Nun stärker steigend bis zum Reinischkogel-Gipfelkreuz (1440m) und zur Reinischkogel-Kapelle mit Friedensglocke, die alle Wanderer zum Läuten einladet. (Bis hier 4¼ km, ca. 1¾ Stunden)

Sie können nun: entweder am selben Weg zurückkehren, und über Gasthof Klugveitl wieder den Klugbauer erreichen, (Kleine Runde) oder, für ausdauernde Wanderer, empfiehlt es sich, über Absetzwirt zum Klugbauer zurück zu wandern (große Runde): Von der Reinischkogel-Kapelle in süd-östlicher Richtung über eine Alm, leicht fallend, erreicht man kurz danach den markierten Hauptweg A2. Jetzt stärker fallend, durch den Wald. An der Wegkreuzung folgen wir der Bezeichnung Absetzwirt . Nach links.

Vorbei an einer alten Wetterfichte mit vielen einzelnen Wipfeln ( Naturdenkmal) weiter leicht fallend bis zum Absetzwirt. Bis hierher ca. 9 km . Beim Absetzwirt über den Weg 571 Richtung "Klugbauer, Klugveitl". Unterwegs haben wir einen schönen Ausblick nach Stainz und auf das Grazer Becken. Der Weg fällt nun stärker und quert ein durch Überstiege erreichbares Wildschweingatter. (Hunde unbedingt an die Leine!) Kurz danach erreichen wir den munter sprudelnden Stainzbach. (Genussstrecke) Nun steigt der Weg bis zum Gasthaus Klugveitl. Dann, fast eben, zur Gemeindestraße, die wir queren. Nun steigend, dann leicht fallend bis zum Ausgangspunkt, GH. Klugbauer.

Weglänge: Kleine Runde: ca. 9,5 km, davon Alte Bergwanderwege 6,5 km, Forststraßen 2,4 km, Asphalt-Gemeindestraßen 0,6 km
Große Runde: ca. 15 km, davon alte Bergwanderwege 10.5 km, Forststraßen 2,3 km, Asphalt-Gemeindestraßen 2,2 km Gehzeit : Kleine Runde : Hin-und Rückweg ca. 3 Stunden
Große Runde: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied Klugbauer-Reinischkogel: 400 m Aufstieg
Reinischkogel-Absetzwirt-Stainzbach: 443 m Abstieg
Stainzbach-Klugbauer: 133 m Aufstieg
Höchster Punkt: Reinischkogelgipfel 1463 m

Markierung: Rot-Weiß- Rot und Beschilderung , 551, A2, 571. Hoehenprofil-Reinischkogelweg-kleine-Runde Hoehenprofil-Reinischkogelweg-grosse-Runde
Karte: Wanderkarte Tourismusverband Schilcherland im Tourismusbüro und bei den Gastronomiebetrieben. Wanderkarte-Reinischkogelweg
Einkehrmöglichkeiten: GH.Klugbauer, GH.Klugveitl, Reinischwirt, Absetzwirt.


Rückmeldungen, Kritik oder Vorschläge erbeten an info@wanderfreund.at



Hoehenprofil-Reinischkogelweg-grosse-Runde



Hoehenprofil-Reinischkogelweg-kleine-Runde



Wanderkarte-Reinischkogelweg



Absetzwirt



Alte Bergwanderwege



Hotel GH. Klugbauer



Kaltenbrunner-Kreuz



Klugveitl-Kapelle



Lochstein



Museum Waldglashuette



Reinischkogel-Gipfelkreuz



Reinischkogel-Kapelle



Stainzbach Quelle



Wetterfichte


weiterwandern am
Rosenkogelweg
an folgenden Plätzen möglich:
Absetzwirt

weiterwandern am
Klugveitl-Klugbauer-Rundweg
an folgenden Plätzen möglich:
Alte Bergwanderwege
Hotel GH. Klugbauer
Klugveitl-Kapelle
Museum Waldglashuette

<- zur Startseite