Wanderfreund.at - informiert
über
Menhir



Menhir 598 m (keltisch: langer Stein)
Geodaten: N 46° 53’ 21’’ O 15° 13’ 34’’

Der Name Menhir ist bretonisch - keltischen Ursprungs und bedeutet „langer Stein“. Von den Findlingen - das sind während der Eiszeit verschleppte Felsbrocken - unterscheiden sich die Menhire dadurch, dass sie bewusst vertikal in der Erde verankert wurden. Sie sind in der Regel höher als breit, auch die Lage im Gelände weicht von den Findlingen ab: Menhire sind bevorzugt an Orte wie Berghänge, natürliche Anhöhen und Wegesränder verbracht worden. Wie diese Steine an ihre Plätze gekommen sind, bleibt bis heute unklar.
(Quelle :Dr. Detert Zylmann, deutscher Prähistoriker.)

weiterwandern am
Rosenkogelweg
möglich:

weiterwandern am
Stainzer Panoramaweg
möglich:

<- zur Startseite