Wanderfreund.at - informiert
über
Maria-Lourdes-Kapelle



Kapelle Maria Lourdes Rachling.

Die Kapelle wurde auf Initiative des Höllerhansl ab 1924 bis 1930 erbaut. Der Bau zog sich über Jahre hin, die Vollendung des heutigen Glockenturms konnte der Höllerhansl nicht mehr erleben. Auch hatte er es beim Bau so eingerichtet, dass von dem Ziegelhaufen, der in Marhof lag, jeder Patient ein bis zwei Ziegelsteine mitbringen musste. (Quelle: Bernd E. Mader, Der Höllerhansl Graz 1997 S 144)


Vorgänger-Kapelle, ca.1910 (Ansichtskartensammlung Ernst Lehner, Stainz)


weiterwandern am
Hoellerhanslweg
möglich:

<- zur Startseite